Archiv für den Monat: Januar 2014

Wie Stress auf den Darm wirkt

Schon unsere Sprache enthüllt, wie eng Psyche und Verdauung miteinander in Verbindung stehen.  Verliebte haben “Schmetterlinge im Bauch”, Liebeskummer kann bewirken, dass der Magen “wie zugeschnürt” ist. Stress vor einer Prüfung oder sonstigen emotionalen Ereignissen können einem ganz schön “auf den Magen” schlagen. www.heilpraktiker-theunert.de Tatsächlich kann die Psyche die Verdauung erheblich beeinflussen. Einige Menschen bekommen Durchfall, wenn sie Stress haben, andere können in solchen Situationen Verstopfung bekommen.

Fast ein Viertel der deutschen Bevölkerung leidet unter einem gereizten Darm und daraus resultierende chronische Beschwerden wie Blähungen, Verstopfungen und stressbedingte Darmbeschwerden. Der Darm reagiert auf Stress wie ein empfindliches Messgerät. Die Nervenverbindungen in den Darmwänden erzeugen vielfältige Botenstoffe, welche die Kommunikation zwischen Bauch und Kopf regeln.

Wie Stress auf den Darm wirkt weiterlesen